Seitenanfangzur Navigation springen.

Akne Glossar

Abszess

Bei einem Abszess handelt es sich um eine Eiteransammlung, die durch eine Entzündung im Gewebe entsteht. Als häufigste Auslöser von Abszessen gelten Bakterien. Wird er nicht behandelt, kann er sich über die Blutbahn weiter im Körper ausbreiten.

Androgene

Bei Androgenen handelt es sich um männliche Sexualhormone. Sie steuern bei allen Wirbeltieren die Entwicklung der rein männlichen Merkmale inklusive der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale.

Blutzucker

Mit dem Blutzucker wird der Glucosespiegel im Blut bezeichnet. Das Kohlehydrat Glucose ist einer der wichtigsten Energielieferanten des menschlichen Körpers. Gehirn, rote Blutkörperchen und Nierenmark gewinnen ihre Energie direkt aus der Glucose.

Entzündung

Bei Entzündungen handelt es sich um Heilungsversuche des Gewebes, nachdem Fremdstoffe oder Antigene eine Abwehrreaktion ausgelöst haben. Sehr oft wird das kranke Gewebe teilweise abgestoßen, damit sich anschließend neues Gewebe bilden kann.

Fistel

Bei einer Fistel handelt es sich um eine röhrenartige Verbindung zwischen Hohlorganen und anderen Organen oder der Haut. Zu den häufigen Ursachen gehören akute Entzündungen wie Aknepickel und -abszesse.

Haut

Die Haut ist das größte und eines der vielseitigsten Organe des Menschen. Sie schützt den Körper vor schädlichen Umwelteinflüssen und spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel. Deshalb kann die Haut leicht geschädigt werden und erkranken.

Hormone

Bei Hormonen handelt es sich um biochemische Botenstoffe, die in den verschiedenen Organen des Körpers bestimmte Reaktionen hervorrufen. Ist der Hormonhaushalt - wie in der Pubertät - im Ungleichgewicht, kann es schnell zu Erkrankungen kommen.

Komedo

Ein Komedo, besser bekannt als Mitesser, entsteht, wenn die Folikel der Talgdrüsen infolge von Verhornung verstopfen. Allmählich entsteht ein Pfropfen, der die Talgdrüse verschließt. Die kleinen Pickel treten vor allem an Nase, Stirn und Kinn auf, bei fettiger Haut auch im ganzen Gesicht.

Melanine

Die braunen, rötlichen oder schwarzen Pigmente entstehen durch die sogenannte enzymatische Oxidation. Sie spielen für die Farbe von haut, haaren und Augen eine wichtige Rolle. Bei Pickeln und Mitessern sind Melanine für den schwarzen Punkt verantwortlich.

Pustel

Die Pustel oder der Pickel ist ein mit Eiter gefüllter Hohlraum auf der Haut. Er zählt zu den primären Hautveränderungen. Bei der Akne gehören Pusteln zu den auffälligsten Symptomen.

Papel

Die Papel, oft auch als Knötchen bezeichnet, ist eine Verdickung der Haut, welche maximal die Größe einer Erbse erreichen kann. Diverse Hautkrankheiten wie Akne können Papeln verursachen.

Östrogen

Die Östrogene gelten als wichtigste weibliche Sexualhormone, die vorwiegend in den Eierstöcken gebildet werden. Männer produzieren im Hoden ebenfalls geringe Mengen an Östrogen. Während der Pubertät kann es deshalb zu einem hormonellen Ungleichgewicht im Körper kommen.

Talg

Der Körper produziert Talg, um die oberste Hautschicht geschmeidig zu halten. Ausgeschieden wird der Talg über die Talgdrüsen. Falls diese wie bei der Akne verstopfen, bilden sich Mitesser und Pickel.

Testosteron

Dieses Sexualhormon kommt in beiden Geschlechtern vor, wirkt sich aber unterschiedlich aus. Unter anderem hat es Einfluss auf das Wachstum des Körpers und beim Mann auf die Produktion von Spermien.


[ © Das Copyright liegt bei www.akne-behandlung-tipps.de | Akne: Tipps und Infos zu Ursachen, Symptome, Diagnose und Therapien gegen Akne]